Das Licht hören:
Huawei erforscht den Sound of Light in einer erstmals audiovisuellen Symfonie
Zum Launch des neuen Flaggschiffs, HUAWEI Mate 20 Pro, und um nochmals die leistungsstarken AI-Funktionen des Smartphones hervorzuheben, wurde ein Team von Künstlern und Experten zusammengestellt, das sich einer spannenden Herausforderung gestellt hat: den Klang des Lichts einzufangen. Das Projekt verbindet Technologie und Kunst und verwandelt ein faszinierendes Naturphänomen, das Nordlicht, in etwas völlig Neues – eine „Sound of Light“-Symphonie.

„Sound of Light“ entstand über eine monatelange Projektzusammenarbeit, bei der getestet wurde, inwieweit Menschen über künstliche Intelligenz Bilder lesen und daraus Soundelemente ableiten können. Die Projektpartner wurden beauftragt, die Nordlichter Norwegens einzufangen und mit Hilfe des speziell entwickelten AI-Systems des HUAWEI Mate 20 Pro die wichtigsten Merkmale zu erkennen und sie in Musikelemente zu verwandeln. Diese originalen Klangstücke wurden dann in Zusammenarbeit mit dem HUAWEI Mate 20 Pro zur Komposition einer Symphonie verwendet. Die letzte Herausforderung für das Team war es, ein multisensorisches Erlebnis zu schaffen, die Innovationen in der AI mit einer noch nie dagewesenen Sprache des Nordlichts kombiniert.
Sound of Light
00:00 12:04
Eine Reise – Von den ersten Dreharbeiten der Nordlichter bis zur finalen Performance
Auf offenem Feld unter freiem Sternenhimmel filmte der Aurora-Experte Kjetil Skogli im norwegischen Tromsø die beeindruckenden Nordlichter. Nach Ende der Dreharbeiten wurde das Filmmaterial des Naturspektakels in ein Klanglabor des preisgekrönten Komponisten Mark Sayfritz geschickt, der mit dem eigens entwickelten AI System des HUAWEI Mate 20 Pro arbeitete, um eine Symphonie aus den aufgenommenen Bildern der Nordlichter zu erschaffen. Nach der Komposition wurden die Musikstücke an James Shearman, dem weltweit bekannten Dirigenten und Komponisten, geschickt. James Shearman arrangierte anschließend die Orchesteraufführung der „Sound of Light“-Symphonie im berühmten Brahmssaal des Wiener Musikvereins. Die gesamte Reise nutzte die AI-Fähigkeiten des HUAWEI Mate 20 Pro als Inspiration, um die Grenzen der Erwartungen zu überschreiten. “Bei Sound of Light ziele ich darauf ab, die Emotion dieser speziellen Performance zu verstärken und hervorzuheben. Es soll sich so anfühlen, als würden die Nordlichter und AI durch Musik zu uns sprechen“, sagte James Shearman, Arrangeur und Projektleiter von „Sound of Light“.
Der Komponist Mark Sayfritz dazu: „Artificial Intelligence in meine Musik zu integrieren, hat eine ganze Reihe neuer kreativer Möglichkeiten eröffnet. Ich kann jetzt Aufnahmen der Nordlichter in ein AI-System einpflegen, das Elemente wie Farbe, Größe, Struktur und Geschwindigkeit analysiert. Dieses AI-System generiert danach Variationen meiner musikalischen Phrasen, basierend auf dem, was es sieht. Wenn Artificial Intelligence eine besonders dramatische Lichtshow erkennt, dann kann sie die Klänge modulieren, um die Intensität in der Komposition zu reflektieren. Diese Elemente wiederum kann ich dann in die Symphonie einbauen.“
Live-Show in Wien – Ein Abend im Zeichen der AI, Musik und den Nordlichtern
Mit der Frage „Wie klingen die Nordlichter?“ begann am 28. November 2018 die audio-visuelle AI-gesteuerte Live-Performance im Brahmssaal des Wiener Musikvereins. Mit über 300 Zuschauern wurde der unglaubliche Klang der Nordlichter von James Shearman dirigiert und vom Synchron Stage Orchestra aufgeführt.
Das Synchron Stage Orchester besteht aus einer handverlesenen Auswahl der besten Musiker des renommiertesten Wiener Orchesters. Das Orchester tritt im Synchron Stage Vienna auf, einem Tonstudio, das sich auf große Orchester und Filmmusik spezialisiert hat. Dank der Erfahrung des Orchesters in der Aufführung von Filmmusik, konnte ihre musikalische Leistung mit der Bewegung der projizierten Visuals verbunden werden, um diese einzigartige Live-Performance zum Leben zu erwecken. Moderatorin Ines Sabitzer führte durch den Abend mit geladenen nationalen und internationalen Medienvertretern sowie weiteren Gästen. Zusätzlich wurde ein Behind-the-scenes Film über die Reise vom Himmel zur Bühne auf großen Bildschirmen gezeigt, Höhepunkt war die Live-Performance des Projekts.