2019/01/31

Von Snake bis PUBG: Huawei feiert 20 Jahre Handy-Gaming mit dem HUAWEI P smart 2019

Wien, am 31. Jänner – Immer mehr Nutzer vertreiben sich gerne mit Smartphone-Games die Zeit. Und dank fortschrittlichen, technischen Innovationen können Smartphones mit den hohen Ansprüchen der Gamer mithalten. Das neue HUAWEI P smart 2019 ermöglicht hoch anspruchsvolle 3D-Games direkt am Smartphone zu spielen und zahlreiche Online-Games in bester Qualität mit spielerischer Leichtigkeit zu streamen.

Game of Phones

Das mit dem neuen 8-Core Kirin 710 Prozessor ausgestattete HUAWEI P smart 2019 ist genau auf die Bedürfnisse von Smartphone-Zockern zugeschnitten. Es betreibt jedes Game mit einer stabilen und hohen Bildrate, ist mit einem 6,21-Zoll-Display und 2.340 x 1.080 Auflösung ausgestattet und sorgt so für beste Grafikqualität. Den langen Spiele-Marathon versichert der energieeffiziente 3.400 mAh Akku. Die speziell für Gamer entwickelte Turbo GPU-Technologie, welche beispielsweise prominente Spiele wie PUBG (Player Unknown’s Battleground) perfekt optimiert, bietet ein flüssiges Gameplay und viele Vorteile im Battle mit anderen Spielern.

Damals und heute ein Hit

In den 90er Jahren begann mit der Mobiltelefon-Welle auch die Geschichte der Smartphone-Games. Die Spiele waren am Gerät vorinstalliert, da es noch keine Apps zum Download gab. Ein legendäres Spiel war beispielsweise Snake. Generationen lenkten die Schlange übers Display, um Punkte zu ergattern und dabei zu versuchen, nicht gegen den eigenen Schwanz oder die Wand zu steuern.

Die Meilensteine des Handy-Gamings

Ein großer Schritt in der Entwicklung von Smartphone-Spielen war die Einführung der ersten Java-Games im Jahr 2002. Mit dieser Technologie war es Nutzern erstmals möglich, Spiele selbst herunterzuladen und zu installieren. Das erste Java-Spiel war Sonic, erstellt von Sega. Es hat sich gezeigt, dass Smartphones für schnelle, actiongeladene Spiele perfekt geeignet sind. Zwei weitere große Titel dieser Zeit waren Bowling und Bejeweled. Ridge Racer 3D, ein Rennspiel von Namco, war der erste 3D-Titel, der auf dem winzigen Bildschirm des Mobiltelefons gespielt werden konnte.

Die mobile Revolution

Die eigentliche Revolution im Mobile-Gaming begann mit der Einführung von Smartphones und App Stores, die ein schnelles, einfaches und bequemes Herunterladen neuer Programme und Spiele ermöglichten. Angry Birds wurde 2009 veröffentlicht und war der erste kommerzielle Erfolg im Bereich Mobile Gaming. Ausnahmsweise basierten die Maskottchen, Figuren, Brettspiele und Filme der Popkultur auf einem Spiel und nicht umgekehrt. Im Jahr 2010 folgte Fruit Ninja und 2012 das bekannte Candy Crush – Spiele, die auch erstmals den Touchscreen für intuitive Interaktion nutzten.

Vom PC-Monitor zum Smartphone-Screen

Zunehmend werden Spiele, die bisher auf dem PC große Popularität erlangten, auf mobile Geräte übertragen. Smartphones werden nun auch für Titel wie Minecraft, Terraria und Don't Star verwendet. Einer der größten Hits der letzten Jahre ist PUBG, das den Markt für mobile Spiele maßgeblich beeinflusst hat. Der Titel repräsentiert das royale Schlacht-Genre, das immer beliebter wird. Das Spiel beginnt mit hundert Spielern, die zufällig auf einer großen Karte platziert sind. Die Karte wird mit der Zeit immer kleiner, was Konkurrenz und Wettbewerb auslöst. Dieses Spiel lässt erstmals das Smartphone mit gewöhnlichen PCs konkurrieren.

Zu dieser Aussendung stehen folgende Dateien zur Verfügung:

1 Bild.

Zur Pressemeldung

Über die Huawei Consumer Business Group
Huawei bietet mit seiner Huawei Consumer Business Group (CBG) Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services an. Das Unternehmen ist der weltweit zweitgrößter Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in China, Deutschland, Indien, Russland, Schweden und den USA. Den Anspruch, Premium-Produkte zu schaffen, die sich durch Innovation differenzieren und technologische Durchbrüche erzielen, unterstreichen auch Partnerschaften mit in ihren Bereichen führenden Herstellern wie Leica und Harman Kardon.

Huawei wurde 1987 gegründet. Heute sind Huawei Produkte und Services in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. In Österreich ist Huawei seit 2006 mit einem eigenen Standort vertreten und beschäftigt derzeit rund 100 MitarbeiterInnen.

Diese E-Mail wird nicht richtig dargestellt? Online ansehen

Ein Service von uncovr pure news | Originalquellendienst