2019/02/04

Design meets Technology - Innovative 3D-gedruckte Smartphone-Halterung für Huawei Facing Emotions App verfügbar

Wien, am 4. Februar 2019 – Die wenigsten Menschen können sich heute noch einen Tag ohne Smartphone vorstellen. Dank innovativer Technologien wie Artificial Intelligence (AI) sind Smartphones weit mehr als nur Geräte für Anrufe oder Kurzmitteilungen geworden. Sie sind hilfreiche Assistenten, die den Nutzer dabei unterstützen, Dinge im Alltag zu erledigen. Das kürzlich von Huawei durchgeführte Charity-Projekt Facing Emotions zeigt, dass Technologie in Kombination mit Kreativität und angewandter Kunst eine wichtige Rolle im Leben vieler Menschen spielen kann.

Zwei Drittel unserer Kommunikation finden nonverbal statt: Blinde und sehbehinderte Menschen können die Emotionen ihres Gegenübers jedoch nicht sehen. Zum ersten Mal kann nun aber eine von Huawei entwickelte App blinden und sehbehinderten Menschen mittels künstlicher Intelligenz dabei helfen, ein Lächeln zu "sehen". Die Facing Emotions App nutzt die leistungsstarke Kamera und die AI des HUAWEI Mate 20 Pro, um sieben unterschiedliche menschliche Emotionen in sieben einzigartige Klänge zu übersetzen. Die App ermöglicht so Menschen mit Sehbehinderungen eine reichere Erfahrung und ein besseres Verständnis bei der Kommunikation mit ihren Liebsten.

3D-gedruckte Smartphone-Halterung von Jan Kochański

„Für die Konzeption und die Gestaltung der Halterung habe ich mit blinden und sehbehinderten Menschen zusammengearbeitet, um herauszufinden, wie sie ihr Smartphone verwenden. Bei Tests hat sich herausgestellt, dass sie die Kamera oft mit den Fingern abdecken oder versehentlich eine der Seitentasten drücken. Aus diesem Grund habe ich mich für eine Halterung auf Brusthöhe entschieden, denn so stört sie das Smartphone bei der Nutzung der App nicht“, so der polnische Designer Jan Kochański. Und er führt weiter aus: „Projekte wie dieses beweisen, dass der 3D-Druck für die Gestaltung von Produkten des täglichen Bedarfs durchaus geeignet ist. Bei der Konzeption der Halterung für das HUAWEI Mate 20 Pro habe ich mich für den aufwendigen SLS-Druck (Selective Laser Sintering) entschieden. Dadurch ist sichergestellt, dass der Druck gleichzeitig robust aber auch leicht ist.“

Verfügbarkeit

Die Smartphone-Halterung für das HUAWEI Mate 20 Pro kann ab sofort online bestellt werden und ist hier zum einem UVP von 38,50 Euro (exkl. Versand) erhältlich. All diejenigen, die einen eigenen 3D-Drucker besitzen, können sich auch die 3D-Druckervorlage von Jan Kochański, ebenfalls unter diesem Link, herunterladen.

Über den Designer Jan Kochański

Jan Kochański M.A., Doktorand, studiert an der Fakultät für Innenarchitektur, wo er als Assistent im Furniture Design Studio arbeitet. Er ist Absolvent der Fakultät für Innenarchitektur der Akademie der Bildenden Künste in Warschau und der Fakultät für Politecnico di Milano. 2010 absolvierte er ein Praktikum bei Karim Rashid, einem der bekanntesten Designer der Welt. Trotz seines jungen Alters wurden seine Projekte in Polen sowie in vielen Großstädten wie London, Leipzig, Mailand, Budapest, Paris und Wien ausgestellt. Er ist Preisträger zahlreicher Auszeichnungen, einschließlich des Wallpaper Design Award 2014 für die Gestaltung des Menus A / S Sweeper + Funnel-Sets.

Zu dieser Aussendung stehen folgende Dateien zur Verfügung:

3 Bilder.

Zur Pressemeldung

Über die Huawei Consumer Business Group
Huawei bietet mit seiner Huawei Consumer Business Group (CBG) Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services an. Das Unternehmen ist der weltweit zweitgrößter Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in China, Deutschland, Indien, Russland, Schweden und den USA. Den Anspruch, Premium-Produkte zu schaffen, die sich durch Innovation differenzieren und technologische Durchbrüche erzielen, unterstreichen auch Partnerschaften mit in ihren Bereichen führenden Herstellern wie Leica und Harman Kardon.

Huawei wurde 1987 gegründet. Heute sind Huawei Produkte und Services in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. In Österreich ist Huawei seit 2006 mit einem eigenen Standort vertreten und beschäftigt derzeit rund 100 MitarbeiterInnen.

Diese E-Mail wird nicht richtig dargestellt? Online ansehen

Ein Service von uncovr pure news | Originalquellendienst