2019/08/13

Huawei präsentiert EMUI10: Ein smartes Leben und revolutionäres Erlebnis warten auf die Nutzer

Huawei präsentiert EMUI10: Ein smartes Leben und revolutionäres Erlebnis warten auf die Nutzer

Dongguan / Wien 13. August 2019 – Huawei präsentierte während der Huawei Developers Conference (HDC) in Dongguan offiziell EMUI10. Dr. Wang Chenglu, Präsident der Software Engineering Abteilung der Huawei Consumer Business Group, sagte, dass EMUI10 wegweisend für verteilte Technologieanwendungen ist und ein revolutionäres All-Scenario-Erlebnis bieten wird. Die Entwicklung ermöglicht szenariospezifische Anwendungen wie Audio- und Videoanrufe in allen Szenarien, geräteübergreifende Business-Tools und intelligente Auto-Systeme. Gleichzeitig ermöglicht die einzigartige Entwicklung eine Senkung der Kosten, verbessert die Effizienz und bietet den Nutzern ein intelligentes Erlebnis über alle Szenarien hinweg. EMUI ermöglicht die Konnektivität zwischen mehreren Geräten sowie zwischen Geräten und Anwendungen. Ebenso zeigt sich das EMUI-Team offen und kooperativ für weitere Partner und Entwickler mit dem gemeinsamen Ziel, innovative Erfahrungen in allen Szenarien zu schaffen. Abschließend verkündete Dr. Wang, dass am 8. September 2019 eine EMUI10 Beta-Version mit der HUAWEI P30-Serie und anderen Modellen intern getestet wird und EMUI10 für die nächste Generation der Mate-Serie verfügbar sein wird.

Über 500 Millionen täglich aktive Benutzer (DAU) für EMUI
Derzeit verfügt Huawei EMUI über mehr als 500 Millionen DAUs in 216 Ländern und unterstützt 77 Sprachen. Huawei widmet sich der Bereitstellung von EMUI-Upgrade-Services und Premium-Erfahrung für bestehende Nutzer. Statistiken zeigen, dass die Aktualisierungsraten von EMUI8.0 und EMUI 9.0 79% bzw. 84% erreichten und, dass es rund 150 Millionen Nutzer betrifft, die ihre Smartphones voraussichtlich auf EMUI10 aktualisieren werden. In den letzten Jahren hat Huawei stark in die EMUI-Forschung investiert, um die Systemleistung kontinuierlich zu steigern. Die GPU-Turbo-Technologie hat die Effizienz der Grafikverarbeitung um 60% verbessert, während die Link-Turbo-Netzwerkaggregationstechnologie Smartphones den Zugriff auf mehrere Netzwerke wie 4G und WiFi ermöglicht. Dadurch ist die Netzwerkgeschwindigkeit 70% schneller als bei der Verwendung von 4G allein.

EMUI10 bringt drei neue Updates: UX-Design, ultimatives Erlebnis für alle Szenarien und neuer Standard für einen reibungslosen Betrieb
EMUI10 wird einen Dunkelmodus für mehr Sehkomfort bieten. Die Forschung ergab, dass die Helligkeit und Sättigung einer Farbe je nach hellem oder dunklem Hintergrund unterschiedlich wahrgenommen werden. Der Dunkelmodus optimiert sowohl den Farbkontrast zwischen Texten und dunklen Hintergründen als auch die Farbe von Texten und Systemsymbolen. Das Endergebnis sorgt für visuelle Konsistenz, Komfort und Lesbarkeit. Weitere UX-Design Funktionen werden folgen.

EMUI10 verwendet eine revolutionäre Technologie zur Unterstützung von HD-Videoanrufen zwischen mehreren Geräten. Nutzer können ortsunabhängige Audio- und Videoanrufe tätigen. Bei einem eingehenden Anruf kann der Nutzer wählen, ob er das Gespräch mit einem intelligenten Lautsprecher annehmen möchte. Wenn es sich um einen Videoanruf handelt, kann über einen Fernseher, ein Auto-System oder sogar einen Echtzeit-Videofeed via Drohne telefoniert werden – inklusive schönem Landschaftsblick für Freunde und Familie. Im Büro können sich ein Smartphone und PC Bildschirm verbinden und so einen einfachen und schnellen Datentausch per Drag-and-Drop ermöglichen. Für diese reibungslose Erfahrung müssen bei der Entwicklung zunächst die Hardwarefähigkeiten der einzelnen Geräte virtualisiert werden. Das bedeutet, was ein Gerät leisten kann (z.B. in Bezug auf Display, Kamera, Mikrofon oder Lautsprecher) basiert nicht auf dem Gerät selbst, sondern auf einem gemeinsamen Ressourcenpool. Auf diese Weise kann jedes Gerät die benötigten Funktionen aus dem Ressourcenpool nutzen oder ihre Fähigkeiten mit anderen Geräten teilen. So wird für Nutzer und Anwendungen die Interkonnektivität verschiedener Geräte ermöglicht.

Es gibt inzwischen eine Vielzahl an intelligenten Geräten, wie Smartphones und Smart TVs, und mit der Popularisierung dieser nimmt die Anzahl der Geräte und Anwendungen eines Nutzers rapide zu. Nutzer wünschen sich die Möglichkeit, die gleichen Dienste auf verschiedenen Geräten zu nutzen und einen orts- und geräteunabhängigen Zugang zu diesen Diensten. Entwickler stehen hier vor großen Herausforderungen: Die Anpassung an mehrere Geräte, das Erlernen mehrerer Sprachen und die geräteübergreifende Datenkonvergenz. Im Zeitalter der Zukunft mit mehreren Szenarien und mehreren Geräten ändern sich die Anforderungen der Nutzer. Für Anwendungsentwickler gilt es, sich diesen geänderten Bedürfnissen anzupassen.

Sicherheit und Verschlüsselung als wesentliche Faktoren
Für Huawei ist die Sicherheit stets ein zentraler Aspekt bei der Entwicklung. Neben der Verbesserung der Produkterfahrung wird auch ein verteiltes Sicherheitssystem für alle Szenarien aufgebaut. Es stärkt ein detailliertes Sicherheitsverteidigungssystem durch den Einsatz eigener Hard- und Software und verwendet eine Chip-Systemarchitektur sowie einen Systemkern als Grundlage für Sicherheit und Vertrauen. Nur vom Nutzer authentifizierte Geräte können mit anderen Geräten verbunden werden. Außerdem ist die Kommunikation zwischen den Geräten durchgängig verschlüsselt, um die Sicherheit der Datenübertragung zu gewährleisten.

Stärkung der Industrie und Entwicklung von Ökosystemen
In den letzten Jahren ist die Zahl der Huawei Smartphone Nutzer deutlich gestiegen. Huawei hat in diesem Jahr in nur fünf Monaten 100 Millionen Geräte ausgeliefert. In Zukunft wird EMUI mehr Anwendungen und synergistische geräteübergreifende Erfahrungen für die Nutzer bereitstellen. Huawei ist es stets wichtig, Möglichkeiten zu finden, die für beide Seiten von Vorteil sind. Während der Konferenz bestätigte Huawei, dass sie die Fähigkeiten von Tools und Plattformen wie dem Ark Compiler und Huawei DevEco Studio weiter öffnen wird. Weiters beabsichtigt Huawei mit Entwicklern und Industriepartnern an Win-Win-Ergebnissen zu arbeiten und gemeinsam innovative Erfahrungen über alle Szenarien hinweg zu schaffen.

HUAWEI P30-Serie bekommt erstes Upgrade auf die EMUI10 Beta-Version
Die HUAWEI P30-Serie wird das erste Upgrade auf die EMUI10 Beta-Version für interne Tests am 8. September 2019 erhalten. Zu einem späteren Zeitpunkt folgt die HUAWEI Mate 20-Serie. Dr. Wang Chenglu gab auch den Ausblick, dass EMUI10 zunächst in der nächsten Generation der Mate-Serie eingeführt wird. Weitere Updates rund um das Thema EMUI10 folgen.

Zu dieser Aussendung stehen folgende Dateien zur Verfügung:
1 Bild.


Zur Pressemeldung

Über die Huawei Consumer Business Group
Huawei bietet mit seiner Huawei Consumer Business Group (CBG) Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services an. Das Unternehmen ist der weltweit zweitgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in China, Deutschland, Indien, Russland, Schweden und den USA. Den Anspruch, Premium-Produkte zu schaffen, die sich durch Innovation differenzieren und technologische Durchbrüche erzielen, unterstreichen auch Partnerschaften mit in ihren Bereichen führenden Herstellern wie Leica und Harman Kardon.

Huawei wurde 1987 gegründet. Heute sind Huawei Produkte und Services in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. In Österreich ist Huawei seit 2006 mit einem eigenen Standort vertreten und beschäftigt derzeit rund 100 MitarbeiterInnen.

Diese E-Mail wird nicht richtig dargestellt? Online ansehen

Ein Service von uncovr pure news | Originalquellendienst