Massgeschneidert fürs Leben

Für ein besseres Browsing-Erlebnis im Internet verwenden Sie bitte die neueste Version von Internet Explorer oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Beliebte Ergebnisse

    Vorgeschlagene Ergebnisse

      Mehr Suchbegriffe eingeben

      Johannes Ucan, Inhaber JUCAN tailor-made

      Er ist ein wahrer Verfechter des guten Stils – und das aus vollster Überzeugung: Johannes Ucan, genannt Jojo. Das fällt einem sofort ins Auge, wenn man ihn zum ersten Mal trifft. Er sieht es als seine Berufung an, auch andere Männer mit Massanzügen, Masshemden und Massmänteln zu einem stilvollen Auftritt zu inspirieren. Deshalb hat er JUCAN tailor-made gegründet. Sein Huawei Mate 20 Pro ist dabei Businessphone, Inspiration und Muse in einem. Begleite ihn bei seiner Arbeit in seinem Shop.

      Ein neuer Tag, eine neue Herausforderung, ein neuer Massanzug.

      Es ist noch dunkel, als Jojo bei seinem Shop JUCAN tailor-made in St. Gallen ankommt. Die Vorfreude auf den Tag ist ihm deutlich ins Gesicht geschrieben. Denn in ein paar Minuten kommt der Gewinner des Facebook-Wettbewerbs Huawei Mate 20 Pro zum Massnehmen und zur Stoffauswahl vorbei. Schliesslich ist das Spannendste bei einem Massanzug nicht das Scheidern desselben. Es ist vielmehr das Kennenlernen des Kunden, das Erkennen seiner Persönlichkeit und das Herausarbeiten seiner modischen Vorlieben. Vor allem, wenn es um Farben und Stoffe geht. Während Jojo seinen Laden auf den Tag vorbereitet, gehen ihm ein paar Gedanken durch den Kopf: Wie wird er sein? Mutig in Bezug auf Farben und Stoffmuster? Aufgeschlossen in puncto Schnitt? Bei welchen Gelegenheiten will er seinen neuen Massanzug tragen? 

      Antworten verwandeln sich in Inspiration.

      Es bleibt keine Zeit mehr, sich weitere Gedanken zu machen und zu spekulieren, denn die Tür öffnet sich und der Gewinner Dario Germann betritt den Shop. Jojo wirft noch schnell einen prüfenden Blick auf sein neuestes Modell, und schon werden die ersten vagen Gedanken ein bisschen konkreter. Dabei sortiert Jojo bereits die ersten Stoffe gedanklich aus, die er vergangene Woche neu reinbekommen hatte. Denn nicht jeder kann jeden Stoff oder jedes Stoffmuster tragen. Herzlich begrüsst er Dario Germann und versucht, ihm seine spürbare Nervosität zu nehmen. Einen Anzug zu kaufen, ist keine grosse Sache. Sich einen Massanzug anfertigen zu lassen, ist jedoch schon etwas anderes. Das erlebt Jojo immer wieder aufs Neue.

      Ein Espresso soll das erste Eis brechen und zugleich die müden Lebensgeister wecken. Was Dario Germann beruflich so macht, möchte Jojo wissen. Und ob er dabei viel unterwegs ist oder Kontakt mit Kunden hat. Ob er privat viel unternimmt und ob er eher tagsüber oder abends unterwegs ist. Welche Musik er hört. Ob er sehr modebewusst ist. Ob er lieber einen sportlichen Look oder ein elegantes Outfit mag. Wann und wo Dario seinen neuen Massanzug tragen möchte. Und ob er schon konkrete Vorstellungen hat. Mit jeder Antwort wird das Bild vor Jojos innerem Auge klarer. Denn jede Antwort liefert ihm neue Inspiration für den zukünftigen Massanzug.

      Mass nehmen für einen stilvollen Auftritt.

      Während er Dario Germann immer besser kennenlernt, zeigt Jojo ihm unterschiedliche Stoffe und Stoffmuster. Und dazu natürlich auch das eine oder andere Modell, das einen Anzug in den entsprechenden Farben trägt. Es ist die Kombination aus Wissen, Erfahrung, Spontaneität, Intuition und Inspiration, die einem Massanzug seine Seele verleiht. Und diese Seele ist das Lächeln seines Trägers – jedes Mal, wenn er seinen Massanzug voller Stolz trägt. 

      Nach einer Weile ist der Stoff endgültig bestimmt, und Jojo macht sich an den zweiten wesentlichen Arbeitsschritt bei einem Massanzug: das Massnehmen. Körpergrösse. Kragenweite. Schulterbreite. Brustumfang. Taillenweite. Hüftumfang. Armlänge. Hosenlänge. Schrittlänge. All das misst Jojo penibel genau aus, damit der Anzug später auch wirklich perfekt sitzt. Das kann für den zu Vermessenden recht anstrengend werden, aber Jojo weiss, wie er seine Kunden bei Laune hält. Nachdem er alle Masse hat, bespricht er mit Dario Germann noch ein paar letzte Details, bevor dieser Jojos Shop wieder verlässt. 

      Der grosse Augenblick ist da: Im Massanzug vor dem Spiegel.

      Das Schneidern eines Massanzugs dauert im Normalfall vier bis fünf Wochen. Für den Gewinner des Facebook-Wettbewerbs Huawei Mate 20 Pro reduziert Jojo die Wartezeit allerdings erheblich. Und so betritt Dario Germann schon bald wieder JUCAN tailor-made in St. Gallen, um seinen fertigen Massanzug abzuholen. Aber nicht nur den. Denn wer einen wahrlich stilvollen Auftritt hinlegen möchte, der kann auch mit perfekt auf den Massanzug abgestimmten Accessoires wie Krawatte und Pochette (Einstecktuch) aufwarten.

      An diesen beiden letzten Details feilt Jojo gerade, als Dario Germann wieder den Shop betritt. Dieser kann seine Neugierde auf das Ergebnis kaum verbergen und ist begeistert, als er das Ergebnis präsentiert bekommt. Stolz begutachtet sich Dario in seinem neuen Massanzug von allen Seiten. Auch Jojo ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Jetzt geht es nur noch um die beiden letzten Details: Krawatte und Pochette. Aber was heisst «nur noch»? Es sind genau diese Details, die einen eleganten und stilvollen Auftritt ausmachen. Oder eben auch nicht. Doch Jojo wäre nicht einer der einflussreichsten Schweizer Modedesigner, hätte er nicht die perfekten Accessoires zur Hand. Und noch ein weiteres Highlight für Dario Germann: das neue Huawei Mate 20 Pro.

      So perfekt ausgestattet, verlässt ein sehr glücklicher Gewinner des Facebook-Wettbewerbs Huawei Mate 20 Pro Jojos Shop, während dieser sich stilsicher neuen modischen Herausforderungen zuwendet.

      :