My Van Le, Inhaberin Van Lo - Rare Vintage Garments

Für ein besseres Browsing-Erlebnis im Internet verwenden Sie bitte die neueste Version von Internet Explorer oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Beliebte Ergebnisse

    Vorgeschlagene Ergebnisse

      Mehr Suchbegriffe eingeben

      My Van Le, Inhaberin VAN LO - Rare Vintage Garments

      Die Diggerin.

      My Van Les Leben änderte sich nicht von heute auf morgen. «Es war ein jahrelanger Prozess», sagt sie rückblickend –und irgendwie ergab zum Schluss doch alles einen Sinn. Aber ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Nach dem pflichtbewussten Abschluss der Berufsmatura, dümpelte die Wahlzürcherin ein Jahrzehnt lang in der Finanz- und Versicherungsbranche herum —während sie nebenher mit ihrem eigenen Vintage-Label grosse Sprünge machte. Van Lo steht seit 2014 für sportliche und exklusive Vintage-Mode aus den 90er-Jahren, handverlesen von der Gründerin selbst. My Van Le bemerkte bereits während der Schulzeit, dass sie ein Händchen für aussergewöhnliche Teile hat: «Ich wurde immer gefragt, woher ich meine Kleidung habe. Das hat mich ermutigt, die Sache richtig zu machen.» Anfangs verstanden nur Hip-Hopper und Nerds, was an dieser Art von Vintage-Mode so gut ist. Seit aber der Hype um die 90er-Jahre in den letzten Jahren an Fahrt aufgenommen hat, steht man bei Van-Lo-Events Schlange.

      Diggen bis nach Asien.

      Ihr Spielplatz: das Internet. Dort diggt (englisch für graben) sie teilweise bis in die Nacht hinein und sucht nach den besten Stücken. Wie? Ganz nach Gefühl, fixe Regeln gibt es keine. Früher griff sie noch ab und zu daneben, aber heute erkennt sie sehr gut, ob ein Stück seinen Preis wert ist. Dabei nutzt sie etwa Etsy, Ebay und andere Online-Plattformen sowie ihr Netzwerk aus unterschiedlichen Händlern aus aller Welt. Manche ihrer asiatischen Lieferanten kennen ihren besonderen Geschmack so gut, dass sie ihr Fotos bestimmter Kleidungsstücke via WhatsApp direkt aufs Handy schicken.

      Asien? So ist es. My Van Le fragte sich schon immer, warum sich die «coolen Teile» immer so weit weg befinden. Im Frühling 2018 machte sie sich schliesslich auf nach Malaysia, um ihre lang-jährigenStammlieferanten zu besuchen: «Die Kleidung wird im Westen gespendet, nach Asien gebracht und dort wieder nach Europa verkauft. Es ist absurd, dass so viele Kleider einmal um die Welt reisen. Aber die Menschen, die sie weiterverkaufen, finanzieren damit ihre Familien. Sie sammeln die guten Sachen an den Märkten und verkaufen sie dann weiter an Leute wie mich.» Erst dort wurde ihr bewusst, dass sie mit Van Lo einen wichtigen finanziellen Beitrag zum Einkommen jener Familien leistet.

      Unternehmerin, keine Influencerin.

      Sie ist sich ihres Einflusses in allen Bereichen ihrer Arbeit und ihres Lebens bewusst. Sie ist nah dran an ihrer Community und weiss, dass sich viele mit ihrem Weg identifizieren können: «Sie sehen, dass ich aus dem Büro komme, nicht studiert habe und trotzdem meinen Weg gegangen bin. Ich sehe, dass ich viele Menschen in meinem Umfeld dazu inspirieren kann, auch ihren Traum zu leben. Mir ist es wichtig, authentisch zu sein.»

      Zeitweise betrieb My Van Le auch physische Van-Lo-Shops im Pop-up-Stil. Verkauft wird aber hauptsächlich auf Events sowie seit Kurzem über einen Online-Shop. Van Lo steht für Authentizität und Urbanität. Dabei geht es nicht nur um den Verkauf von Vintage-Artikeln: Seit der Gründung von Van Lo arbeitet My Van Le mit Künstlerinnen und Künstlern zusammen und stattet diese für deren kreative Projekte aus.

      Ohne Handy geht nichts.

      My Van Le setzte schon in ihren Anfängen auf audiovisuelle Kanäle und nutzte Social Media zur Verbreitung ihrer Inhalte. Über die Jahre entwickelte sie ihren eigenen Stil. Dieser verhalf ihr zu Social-Media-Aufträgen für verschiedene Brands, für welche sie seither als Freelancerin Social Content erstellt — und ihr Bürojob wurde hinfällig. Das war 2016. «Jeder Tag in meinem Leben ist komplett anders. Manchmal treffe ich mich mit Filmschaffenden, Fotografen oder Leuten, die mit mir zusammenarbeiten möchten. Ich bin nicht einer dieser Menschen, die einer Tagesroutine nachgehen. Am Morgen erst mal E-Mails checken? Bei mir gibt es das nicht!» Sie geniesst diese Freiheit, auch wenn das manchmal bedeutet, viele unterschiedliche Tätigkeiten aneinander vorbei zu jonglieren.

      Ihr Smartphone liegt immer in Griffnähe. Ohne ginge gar nichts. Darum ist My Van Le froh, dass ihr ständiger Begleiter so zuverlässig ist. Das Huawei Mate 20 Pro verfügt nämlich nicht nur über einen sehr langlebigen Akku, es dient der Diggerin auch zur Erarbeitung sämtlichen Bildmaterials: «Ich mache praktisch alles über das Smartphone: Videos bearbeiten,  Bestellungen, Zahlungen, alles eben.» Das ist Fluch und Segen zugleich: «Da ich das Handy beruflich so viel nutze, achte ich sehr darauf, im Privaten nicht auch ständig am Bildschirm zu kleben.»

      Die Lebensschule.

      Den Schritt in die Selbstständigkeit hat My Van Le in den zwei Jahren nie bereut. Auch wenn es einen Moment dauerte, bis sie sich das erarbeitet hatte, was sie heute lebt: «Ich verstehe jeden, der nach ein paar Jahren aufgibt, weil man je nach Auftragslage am Ende des Monats auch mal in den roten Zahlen sein kann.» Für sie ist es allerdings keine Option mehr, lediglich für das Wochenende zu leben und täglich einem Job nachzugehen, der sie nicht erfüllt. My Van Le hat gelernt, auf sich selbst zu hören. «Van Lo ist eine Lebensschule», sagt sie voller Überzeugung und im Wissen, dass ihre heutige Tätigkeit als Content-Produzentin nur darauf zurückzuführen ist, dass sie sich für Van Lo alles selbst beigebracht hat. Dadurch stehen ihr heute Türen offen, die vorher verriegelt waren: «Vielleicht vermarkte ich in Zukunft digitalen Content noch professioneller. Mit Van Lo werde ich aber auf jeden Fall so weitermachen wie bisher. Auf einen eigenen Store habe ich keine Lust. Ich mag die Unabhängigkeit, die ich momentan lebe.»

      Das geliebte Diggen wird My Van Le wohl niemals an den Nagel hängen. Dafür tut sie es zu gern. Und wenn dann etwa ein Teenager ein Teil kauft, auf das er lange gespart hat, oder wenn sie in den Tiefen des Internets ein Stück findet, das in Style und Designeinzigartig ist, dann weiss My Van Le, warum sie tut, was sie tut.