2019/02/25

Huawei präsentiert faltbares Smartphone auf dem MWC 2019

 

Zürich, 25. Februar 2019 – Auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona stellt Huawei erstmals ein faltbares Smartphone vor. Das neue Huawei Mate X kombiniert die Stärken der Huawei -Technologien in den Bereichen 5G, Künstliche Intelligenz und Kamera mit einem einzigartigen faltbaren Display. Das flexible OLED-Display verbindet Style mit Technologie und lässt das Huawei Mate X zu einem echten 2-in-1-Gerät werden: Tablet und Smartphone in einem.

Das Gesamtpaket des Huawei Mate X ist dabei mehr als die Summe seiner Einzelteile. Das flexible OLED-FullView-Display im Zusammenspiel mit dem derzeit schnellsten 5G-Chipset, dem Balong 5000, bietet den Anwendern völlig neue Erlebnisse, in dem die Vorteile eines grossen Displays mit der Handlichkeit eines Smartphones kombiniert werden. Auch die Kamera ist ein Highlight: faltbares Design kann mit einem Kamerasystem sowohl als Front- als auch Hauptkamera fungieren. Im Tablet-Modus hingegen ist das neue Gerät ein Produktivitäts-Powerhouse: Multitasking funktioniert besser als je zuvor, denn die Nutzer können auf dem grossen Display zwei Anwendungen gleichzeitig öffnen, um mehrere Aufgaben simultan zu erledigen.

Das Huawei Mate X ist Huaweis erstes 5G-Smartphone und mit fortschrittlichsten Technologien ausgestattet. Angetrieben wird das Smartphone von einem Chipsatz, der sich aus dem Kirin 980 und dem Balong 5000, dem weltweit ersten 5G-MultiMode-Modem, zusammensetzt. So ist das Smartphone in der Lage 2G, 3G, 4G und 5G reibungslos und stabil zu unterstützen. Das Balong 5000-Modem unterstützt als erstes weltweit sowohl Standalone als auch Non-Standalone Netzwerke und erfüllt mit 4.6 GBit/s im sub-6GHz-Niederfrequenzband und im 5G-Hauptfrequenzband als erstes die Industrie-Benchmark der 5G-Downloadraten. Ausserdem sind vier leistungsstarke 5G-Antennen integriert.

Der TÜV Rheinland zeichnet verantwortlich für den gesamten Prozess der CE-Zertifizierung der Huawei 5G-Smartphones. Die CE-Zertifizierung ist ein notwendiges Qualitätserfordernis der Europäischen Union beim Import und Verkauf von Produkten. Es ist darüber hinaus eine obligatorische Identifikation für den Eintritt in den europäischen Markt. Waren mit CE-Zertifizierung erfüllen die Anforderungen einer Reihe von Richtlinien wie beispielsweise Drahtlosigkeit, Sicherheit, elektromagnetischer Kompatibilität, Gesundheit, Umweltschutz und Verbraucherschutz.

«Im Vergleich zu früheren Generationen sind 5G-Technologie und die entsprechenden Produkte wesentlich komplexer und 5G-Smartphones zu testen ist eine völlig neue Herausforderung», sagt Bruce Lee, Vice President Handset Business der Huawei Consumer Business Group bei der Verleihung. «Gemeinsam haben Huawei und der TÜV Rheinland bedeutende Fortschritte bei massgeblichen Zertifizierungstechnologien gemacht. Huawei wird auch künftig mit dem TÜV Rheinland zusammenarbeiten, um gemeinsam zu Zertifizierungstechnologien für Kommunikationsprodukte zu forschen und so die Bedeutung von 5G-Terminals für die kommerzielle Nutzung voranzutreiben.»

Stefan Kischka gratulierte Huawei und kommentiert: «Der TÜV Rheinland arbeitet seit Jahren intensiv auf dem Gebiet der drahtlosen Kommunikation. Wir freuen uns, künftig weiterhin eng mit Huawei zusammen zu arbeiten und so eine neue 5G-Ära einzuläuten, zu prägen und zu erleben.» 

Das Huawei Mate X, das die CE-Zertifizierung erhielt, berücksichtigt alle Regeln und Gesetze, sei es in der Auswahl der Geräte oder im Design sowie in der Entwicklung. Unter anderem entsprechen die Radiofrequenz (RF), elektromagnetische Kompatibilität (EMC), Sicherheit und SAR den strengen CE-Zertifizierungsstandards.

Der Erhalt des weltweit ersten 5G-CE-Zertifikats für das Smartphone schafft eine solide Grundlage für eine breite künftige kommerzielle Nutzung von 5G-Mobiltelefonen und unterstreicht erneut die Führungsposition von Huawei im 5G-Bereich.

 

Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei Mate X ist ab Sommer 2019 für CHF 2499.- (UVP) erhältlich.